Hautpflege nach dem Bräunen


Wissen Sie, wie gut es sich anfühlt, wenn die Haut auf Ihrem Gesicht kühl und strahlend ist? Wäre es nicht toll, sich auch nach einem ganzen Tag in der Sonne so zu fühlen? Da die Temperaturen immer wärmer werden und die Sonne jeden Tag länger scheint, müssen Sie Ihr Spiel in Bezug auf die Hautpflege verbessern, damit Ihre Haut feucht und strahlend bleibt. Hier ist die ultimative Hautpflege nach der Sonnenbestrahlung.

Wasser trinken

Das wichtigste ist, hydriert zu bleiben. Viel Wasser zu trinken und die Haut zu befeuchten ist immer eine gute Angewohnheit und vor allem, wenn man mehrere Stunden am Tag in der Sonne steht. Wenn Sie dazu neigen, sich ablenken zu lassen, keine Sorge – es gibt so viele Apps, die Sie daran erinnern, den ganzen Tag über Wasser zu haben!

Nun, da wir die Grundlagen kennen, kommen wir zu dieser Hautpflege-Routine nach der Sonne.

Die Poren reinigen

Beginnen Sie mit dem Sicherstellen, dass Sie alle Unreinheiten entfernt haben (einschließlich aller Spuren der großzügigen Menge an Sonnenschutzmitteln, die Sie den ganzen Tag über aufgetragen haben). So müssen Sie mit einer schönen Dusche beginnen, weder zu heiß noch zu kalt, um Ihre Poren sanft zu bedampfen, bevor Sie sie mit einem milden Reinigungsmittel freimachen. Denken Sie daran: Die Sonne reizt Ihre Haut, also müssen Sie sich um sie kümmern wie um den Schatz, den sie ist. Um tote Haut loszuwerden (und vertrauen Sie mir, Sie haben viel davon), können Sie ein Peeling-Produkt verwenden, solange es empfindlich ist.

Beruhigen Sie Ihre Haut

Nächste Phase: Hauttoner (der sowohl feuchtigkeitsspendend als auch beruhigend sein muss) und eine schöne feuchtigkeitsspendende und kühlende Maske, damit Ihre Haut für ein paar Minuten einwirken kann. Jetzt ist es Zeit für die Hauptshow: eine feuchtigkeitsspendende After-Sun-Lotion. Wussten Sie, dass Aloe, Sheabutter, Joghurt und Gurken, die oft als Bestandteile dieser Art von Produkten vorkommen, aufgrund ihrer beruhigenden Eigenschaften auch allein zur Reparatur trockener Haut eingesetzt werden können? Weil sie es können! Und sie sind unsere natürlichen Verbündeten im Krieg gegen die Austrocknung nach der Sonne.

Vitamin D

Wann haben Sie das letzte Mal Ihre tägliche Dosis an Vitamin D erhalten? Seit Jahren wissen wir, dass Vitamin D für unsere Gesundheit wichtig ist, und in den letzten Jahren beginnen wir zu lernen, wie wir unsere tägliche Dosis am besten erhalten. Sie können Vitamin D auf vielfältige Weise erhalten, einschließlich Vitamin D-Ergänzung, bestimmte Lebensmittel und UV-Strahlen. Der direkteste und vorteilhafteste Weg, um Ihre Tagesdosis zu erhalten, ist die UV-Exposition; die Haut kann die Strahlen leicht absorbieren.

Warum ist Vitamin D so wichtig? Es kann Ihnen mehr Energie geben, und Sie gesund halten. Wenn Sie dreimal pro Woche für nur 10 Minuten UV-Strahlen ausgesetzt sind, können Sie Ihr Immunsystem stärken, die Aufnahme wichtiger Nährstoffe unterstützen, den Blutdruck regulieren und die Knochen stärken. Eine einfache und bequeme Möglichkeit, eine Dosis Vitamin D zu erhalten, sowie eine Steigerung der Farbe, ist durch die Verwendung von Solarien. Sie werden nicht nur mit deiner sexy Farbe gut aussehen, sondern auch Ihren Körper mit einem lebenswichtigen Nährstoff versorgen, der für seine korrekte Funktion benötigt wird!

Facelift

Facelift und Bräunen, geht das?

Wir alle lieben die Sonne. Nach einer Facelift OP kann sie der haut aber gefählich werden. Dermatologen sprechen heute ziemlich laut über die schädlichen Auswirkungen der Sonne auf die menschliche Haut. Zumindest beschleunigen die Sonnenstrahlen den Alterungsprozess der Haut. Im schlimmsten Fall kann die UV-Strahlung der Sonne zu Hautkrebs führen. In einer Studie aus dem Jahr 2013, die in der Fachzeitschrift Clinical, Cosmetic And Investigational Dermatology veröffentlicht wurde, stellten die Forscher fest, dass die Sonne für 80,3 Prozent der Hautalterung verantwortlich ist. Übermäßige Sonneneinstrahlung ist oft einer der Gründe, warum viele Menschen eine Facelifting-Operation wünschen. Und obwohl die heutigen Gesichtsstraffungstechniken fortschrittlicher denn je sind und Sie um Jahre jünger aussehen lassen, ist ein Facelifting eine Operation. Es beinhaltet einen postoperativen Heilungsprozess, der in der Regel etwa 6 Monate dauert.

Facelift und Vitamin D

Dennoch sind sich die Ärzte auch einig, dass die Sonneneinstrahlung Vorteile hat. Die Sonne erhöht unseren Serotoninspiegel (das glücklichmachende Hormon, das für besseren Schlaf, Energie und Haltung verantwortlich ist) und versorgt uns mit viel natürlichem Vitamin D. Manchmal als Wundervitamin bezeichnet, stärkt D das Immunsystem und hat entzündungshemmende und – ironischerweise – krebshemmende Wirkungen. Wenn Sie also nach Ihrer Operation einen Vitamin D-Boost bekommen wollen, denken Sie an Folgendes:

Die ersten 3 Wochen

Vermeiden Sie für mindestens 3 Wochen nach der Facelift Operation die Sonne ganz. Versuchen Sie, so oft wie möglich drinnen zu bleiben, und wenn Sie draußen sein müssen, tragen Sie einen breiten Hut und einen Schal. Es ist nicht ratsam, während dieser Zeit einen Sonnenschutz zu verwenden, da Ihre Narben noch empfindlich sind und Sie nicht wollen, dass die Partikel des Sonnenschutzmittels die Wunden reizen.

Nach 3 Wochen können Sie mit der Verwendung eines Sonnenschutzmittels beginnen (vorzugsweise auf Zinkbasis anstelle eines chemisch basierten Produkts mit einer SPF-Zahl von 15 oder mehr). Tragen Sie den Sonnenschutz großzügig auf Gesicht und Hals auf, wenn Sie sich im Freien bewegen (Und Sie können Ihren breitkrempigen Hut und Ihre Sonnenbrille immer noch aufbehalten – nicht nur Ihr Gesicht wird vor der Sonne geschützt, sondern Sie werden auch sehr stilvoll aussehen!)

Nach 6 Monaten

Am besten ist es, nach der Facelift Operation noch etwa 6 Monate lang von der Sonne fernzubleiben. Nach 6 Monaten können Sie zwischen 15 und 30 Minuten Sonneneinstrahlung erhalten, aber halten Sie Gesicht, Ohren und Hals vollständig mit einem Sonnenschutz bedeckt und suchen Sie die Sonne nur am frühen Morgen (vor 10 Uhr) oder am späten Nachmittag (nach 16 Uhr) auf. Sie können Ihre Beine und Arme vollständig der Sonne aussetzen, ohne Sonnenschutz, der die Aufnahme von Vitamin D durch die Haut behindert, aber nur für eine halbe Stunde (maximal) und nur am frühen Morgen und späten Nachmittag. Tragen Sie den Sonnenschutz 30 Minuten vor dem Aufbruch nach draußen auf, und wenn Sie den ganzen Tag unterwegs sind, tragen Sie ihn alle zwei Stunden erneut auf.

Vermeiden Sie also sofort nach der Operation die Sonne um jeden Preis. Aber nach 6 Monaten können Sie wieder dieser glückliche Sonnenhungrige Mensch sein, der Sie sind. Aber hoffentlich einer, der alle notwendigen Vorsichtsmaßnahmen gegen jede der schädlichen Auswirkungen der Sonne getroffen hat.